Behindert sein heißt allzu oft behindert werden.

Als beeinträchtigter oder behinderter Mensch stößt man nicht nur an räumliche und bürokratische Grenzen, sondern auch an menschliche.
Besonders schlimm trifft dies Angehörige, die den inneren und äußeren Konflikten manchmal machtlos gegenüberstehen.
Als betroffene Mutter kenne ich diesen Grenzgang nur zu gut.

Darüber reden ist ein erster Schritt konkrete Lösungen für konkrete Probleme zu finden.